Heimpleite gegen DJK SV Berg (0:2)

 

Gegen DJK-SV Berg holte sich der TSV Freystadt eine 0:2-Schlappe ab. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: DJK-SV Berg wurde der Favoritenrolle gerecht.

 

Für den Führungstreffer des Gasts sorgte Maximilian Bergler (24.). Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte somit lediglich das Team von Alexander Lang, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Alexander Lang schoss die Kugel zum 2:0 für DJK-SV Berg über die Linie (85.). Schlussendlich reklamierte DJK-SV Berg einen Sieg in der Fremde für sich und wies den TSV Freystadt mit 2:0 in die Schranken. Der TSV hatte zwar im gesamten Spiel einige Großchancen, u.a. durch Mario Forster. Jedoch war das Glück an diesem Tag nicht auf Seiten der Gastgeber.

 

Nach acht absolvierten Begegnungen nimmt der TSV Freystadt den siebten Platz in der Tabelle ein. Die bisherige Saisonbilanz des Gastgebers bleibt mit drei Siegen, einem Unentschieden und vier Pleiten eher durchwachsen. DJK-SV Berg beißt sich in der Aufstiegszone fest. Die Defensive von DJK-SV Berg (sieben Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Kreisliga Ost zu bieten hat. Sechs Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von DJK-SV Berg.

 

Am kommenden Sonntag empfängt der TSV Freystadt die DJK Göggelsbuch (Anpfiff: 15:00 Uhr).

 

Fußball-Camp beim TSV Freystadt

 

Vom 30.07. bis 01.08.2021 fand am Sportgelände des TSV Freystadt bereits das vierte Fußballcamp für Kinder statt. Das Trainer-Team hatte für die Kinder ein tolles Trainingsprogramm und lustige Pausenspiele vorbereitet.

 

Teilgenommen haben 42 Kinder, die jeder Wetterlage trotzten, ob Sonne oder Regen, alles war dabei. Sie hatten mächtig Spaß bei den Übungen und bei der Mini-EM gaben sie alles.

 

Die Kinder waren drei Tage mit viel Einsatz und Begeisterung dabei. Man merkte, dass ihnen das Fußballspielen richtig Spaß macht. Wir freuen uns schon auf das Fußballcamp 2022.

 

Bedanken möchten wir uns noch bei Sponsoren, die das Fußballcamp mit Sachspenden unterstützt haben. Danke an Fuchs Werbung, Edeka Krause, Gärtnerei Wurm, 1. FCN Fanclub "Zappa 98" e.V, RB Leipzig, Borussia Dortmund, Jahn Regensburg, Bayern München und Real Madrid.

 

Auch ein herzliches Dankeschön an unsere Bäckerinnen und Köchin für die vielen leckeren Kuchen und das gute Mittagessen.

 

Neustart in der Kreisliga Neumarkt/Jura am 1. August 2021
 

Nach dem Saisonabbruch 2019/2021 aufgrund der Corona-Pandemie und dem Abstieg aus der Bezirksliga laufen beim TSV Freystadt die Vorbereitungen für die neue Saison in der Kreisliga Neumarkt/Jura Ost. Gleiches gilt für die 2. Mannschaft (B-Klasse Neumarkt/Jura Süd 1).

 

Der TSV Freystadt kann nach einigen Abgängen zahlreiche Neuzugänge verzeichnen. Kai Dillinger (vormals SpVgg Diepersdorf), Dominik Höfner (JFG Wendelstein), Michael Großhauser und Benedikt Stöckl aus der eigenen A-Jugend als auch Philipp Trost und Leo Struller sowie Alexander Samen als neuer Trainer der 2. Mannschaft konnten gewonnen werden.

 

Neben intensiven Trainingseinheiten stehen vor Saisonstart noch zahlreiche Vorbereitungs- bzw. Kreispokalspiele auf dem Plan. So spielt die Truppe von Marco Christ gegen die SG Mühlhausen/Erasbach (25.07.) sowie SG Pavelsbach/Postbauer (28.07.). Die 2. Mannschaft testet am 23.07. gegen den FSV Berngau II.

 

Saisonauftakt ist am 01. August auswärts beim TSV 1904 Feucht. Eine Woche später empfängt die Truppe von Marco Christ die Mannschaft vom FC Holzheim. Die zweite Mannschaft startet die neue Saison bei der DJK Grafenberg II und hat am 08. August die SG Möning/Rohr II im Derby zu Gast vor heimischer Kulisse.

 

Wir freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche Saison mit hoffentlich zahlreichen Zuschauern und drücken unseren Jungs die Daumen!

 

Nun steht es fest: Saison-Abbruch im Amateurbereich in Bayern
 

Eindeutiges Votum der bayerischen Vereine, einstimmiger Vorstands-Beschluss: Eine klare Mehrheit von 71,14 Prozent (2115 Stimmen) hat sich in einem vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) eingeholten Meinungsbild dafür ausgesprochen, die bis zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochene Spielzeit 2019/21 bei den Frauen und Herren jetzt unter der Maßgabe abzubrechen, dass es durch Anwendung der in §93 der Spielordnung verankerten Quotienten-Regelung direkte Auf- und Absteiger in den einzelnen Spielklassen gibt und die Relegation ersatzlos entfällt. Das zur Abstimmung stehende Alternativmodell, wonach alle Vereine, die unter Berücksichtigung der Quotienten-Regel in der Tabelle auf einem Aufstiegs- und Relegationsplatz stehen, aufsteigen können und der Abstieg nicht zum Tragen gekommen wäre, erhielt eine Zustimmung von 28,86 Prozent (858 Stimmen). Quelle: bfv.de (18.05.2021)

 

Damit steigt der TSV Freystadt aus der Bezirksliga Süd ab in die Kreisliga Neumarkt.

 

 

Nachruf - Ambros Dirsch
 
Der TSV Freystadt verliert durch den Tod von Ambros Dirsch am 21.02.2021 ein langjähriges Mitglied, einen ehemaligen Spieler der Ersten und Zweiten Mannschaft, sowie der Alten Herren. Auch als Betreuer im Jugendbereich wirkte er einige Jahre mit.
 
Anfang der 80er war Ambros einige Jahre in der Vorstandschaft aktiv.
 
Danke für deine Zeit beim TSV! Mach es gut auf deiner letzten Reise. In Gedanken sind wir bei seiner Familie, der wir unser tiefstes Mitgefühl ausdrücken möchten.
 
Der Vorstand und die Fussball-Abteilungsleitung des TSV Freystadt.
 

Nachruf - Ludwig Beer
 

Am heutigen Sonntag, 14.02.2021 mussten wir leider Abschied von unserem ehemaligen Kreis- und Bezirksspielleiter Ludwig Beer nehmen. Vier Jahrzehnte war er als Funktionär im BFV tätig, 28 Jahre als Kreisspielleiter in Neumarkt, gefolgt von zwölf Jahren als Bezirksspielleiter Mittelfrankens. Im Frühjahr 2018 verabschiedete er sich von der Bühne des Amateurfußballs. Ludwig Beer wurde 68 Jahre alt.

 

Der Vorstand und die Fussball-Abteilungsleitung des TSV Freystadt trauern um eine prägende Persönlichkeit.

 

10 neue Spielbälle - Gesponsert durch den Förderverein des TSV Freystadt

 

Die Fußball-Abteilung des TSV Freystadt bedankt sich beim Förderverein des TSV über die Spende von zehn neuen Bällen für den Herren- und Jugendbereich.

 

Im Rahmen einer internen Veranstaltung überreichte der Vorstand des Födervereins Christian Dittenhofer die neuen Spielgeräte stellvertretend an Lukas Dorr, Kapitän der 1. Mannschaft und Abteilungsleiter Guido Kühnlein.

 

Einmal mehr unterstreichen die Mitglieder des Fördervereins damit den Zweck des Vereins, allen voran die Jugend und Fussballausbildung finanziell zu unterstützen.

 

Neue Trikot-Sätze für die Jugend - gesponsert durch die Firma Eibner & Regnath


Die Fussballabteilung des TSV Freystadt bedankt sich ganz herzlich bei der Firma Eibner & Regnath für das Sponsoring der neuen Trikotsätze an die Jugendmannschaften (B-, C- und E-Jugend).

 

Eibner und Regnath ist langjähriger Partner des TSV Freystadt und Premium-Sponsor der 1. Mannschaft (Bezirksliga Mittelfranken Süd).

 

Neuer Trikotsatz - gesponsort durch die Brauerei Pyraser

 

Als langjähriger Partner des TSV Freystadt hat die Brauerei Pyraser der 1. Mannschaft einen neuen Trikotssatz gesponsort. Harald Schuster überreichte als Vertreter der Brauerei Pyraser am 18.05.2019 vor dem Spiel gegen Dittenheim offiziel die neue Ausstattung im Beisein der Abteilungsleitung des TSV Freystadt sowie des scheidenden Trainers Jürgen Schmid.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich im Namen der Spieler sowie aller Mitglieder der Fussball-Abteilung des TSV Freystadt

 

 

 

Neue Trainings-Ausstattung für die TSV-Jugend

 

Die Fussball-Abteilungsleitung des TSV Freystadt bedankt sich herzlich bei allen Sponsoren für die neue Ausstattung unserer Jugend-Abteilungen mit Trainingsanzügen.

 

Die Junioren sind in unserem Verein mit zahlreichen Mannschaften vertreten. Von A bis G sind diese Teams nicht nur die Zukunft des Vereins, sondern auch des Fussballsports.

 

Neue LED-Fluchtlichtanlage finanziert durch Fördermittel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Seit einigen Monaten ist die neue LED-Fluchtlichtanlage am Trainingsgelände des TSV Freystadt im Einsatz. Finanziert wird diese Anlage u.a. durch ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz sowie nukleare Sicherheit (BMU) im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative.

 

Klimaschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die das Mitwirken aller in den unterschiedlichsten Bereichen erfordert. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) fördert und initiiert das Bundesumweltministerium Klimaschutzprojekte in ganz Deutschland. Seit der Initiierung der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums im Jahr 2008 wurden bis Ende 2018 mehr als 28.750 Projekte mit einem Fördervolumen von rund 905 Millionen Euro durchgeführt.

 

Der Projektträger Jülich (PtJ) ist ein zentraler Partner im Klimaschutz und setzt seit 2008 im Auftrag des Bundesumweltministeriums zahlreiche Förderprogramme der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) um.

 

Mit der neuen Flutlichtanlage profitieren nicht nur unsere aktiven Mitglieder durch eine verbesserte Ausleuchtung des Spielfelds sondern auch die Umwelt: Die neue Anlage verbraucht nur einen Bruchteil des Stroms im Vergleich zur alten Anlage mit konventionellen Metalldampflampen.

Die Rechnung des TSV Freystadt ist aufgegangen und auch der Ärger über die Aufsplittung des letzten Spieltags der Kreisliga Süd dürfte zumindest etwas verflogen sein: Die Freystädter hatten vor einer Woche bei der Stadtmeisterschaft die zweite Garnitur spielen lassen, um mit der ersten Mannschaft topfit in das Entscheidungsspiel gegen Rednitzhembach gehen zu können. Nun ist der Freystädter Traum von der Bezirksliga doch noch wahr geworden.

Der 1:0-Sieg gegen Rednitzhembach war jedoch ein hartes Stück Arbeit. In der Anfangsphase gab es kaum Höhepunkte und beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld. Die ersten Chancen gehörten dann auf dem Sportgelände der TSG Roth den Rednitzhembachern. Zuerst scheiterte Jelitsch aus guter Position, ehe Torwart Hocke bei dem Schuss vom Aschenbrenner auf dem Posten war. Freystadt war auf der Gegenseite bis auf einen Freistoß am Tor vorbei noch nicht gefährlich. Gerade als der Tabellenzweite der Kreisliga Nord dann besser ins Spiel zu kommen schien, ging Freystadt in Front. Matthias Sessler nahm nach einer Ecke aus 20 Metern Maß und traf flach ins Eck zum 1:0 (32.). Kurz vor der Pause verpasste Moritz Münch das 2:0, als er nach schöner Direktkombination knapp verzog.

Nach ruhigem Beginn entwickelte sich nach der Pause ein offener Schlagabtausch. Rednitzhembach hatte nun einige gute Offensivaktionen, scheiterte aber immer wieder am starken Freystädter Torwart Hocke. So scheiterte Pritschet mit einem Kopfball und auch bei Jelitschs Schuss war der Freystädter Keeper zur Stelle. Am Ende brachte Freystadt das Ergebnis über die Zeit.

TSV Freystadt: Endres Hocke, Peter Bednar, Lukas Dorr, Andreas Stigler, Moritz Münch, Andreas Forster, Michael Ferstl, Mario Forster, Michael Hußendörfer, Martin Engelmann, Matthias Sessler (Markus Forster, Robin Forster, Patrick Meyer).

Tor: 1:0 Patrick Sessler (32.).
Hilpoltsteiner Kurier

Freystadt: 1:0-Sieg im Entscheidungsspiel gegen Rednitzhembach Matthias Sessler erzielt das goldene Tor - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/sport/lokalsport/hilpoltstein/TSV-Freystadt-in-der-Bezirksliga;art1725,3422181#plx1296225832
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Freystadt e.V. 1906 | 2001 - 2018