Vorgezogene Winterpause
 

Aufgrund der stetig steigenden Infektionszahlen sowie dem Maßnahmenpaket der Bundesregierung ruht der Fussball auf Amateurebene erneut bis einschließlich 30.11.2020

 

Damit finden in diesem Jahr aller Voraussicht nach keine Spiele des TSV Freystadt, sowohl im Herren- als auch im Jugendbereich mehr statt.

 

Das Sportheim des TSV Freystadt bleibt in der Zeit ab 31.10.2020 ebenfalls geschlossen.

 

Wir informieren natürlich umgehend, sobald es neue Informationen auch seitens des BFV gibt.

 

 

Bleibt alle gesund und zuversichtlich!

 

Auch gegen Dittenheim kein Erfolgserlebnis
(Bezirksliga Süd - Mittelfranken)

 

Die Partie startete gleich mit einem Paukenschlag, als Halbmeyer nach einem präzisen Diagonalpass den Ball ins kurze Eck versenkte und die Gäste in Führung brachte. Wiederum Halbmeyer hatte später Pech, als er mit seinem Schuss nur den Pfosten traf. Kurz vor dem Seitenwechsel sorgte Dittenheim mit einem Doppelschlag schon für die Vorentscheidung. Selz tanzte seine Gegenspieler aus und traf mit der Pike sehenswert in den Winkel. Gulden vollstreckte anschließend noch sicher einen Foulelfmeter.

 

Die Heimelf hatte dem Spitzenteam aus Dittenheim an diesem Tag nur wenig entgegenzusetzen. Kurz vor Spielende traf Niederlöhner im Strafraum mit einem strammen Schuss nach Vorarbeit Halbmeyer zum 4:0-Endstand, der in dieser Höhe auch vollkommen verdient war. Während Dittenheim sich in der Spitzengruppe behauptet, sieht es für die Oberpfälzer immer düsterer aus.

 

Quelle: nordbayern.de (18.10.2020)

10 neue Spielbälle - Gesponsert durch den Förderverein des TSV Freystadt

 

Die Fußball-Abteilung des TSV Freystadt bedankt sich beim Förderverein des TSV über die Spende von zehn neuen Bällen für den Herren- und Jugendbereich.

 

Im Rahmen einer internen Veranstaltung überreichte der Vorstand des Födervereins Christian Dittenhofer die neuen Spielgeräte stellvertretend an Lukas Dorr, Kapitän der 1. Mannschaft und Abteilungsleiter Guido Kühnlein.

 

Einmal mehr unterstreichen die Mitglieder des Fördervereins damit den Zweck des Vereins, allen voran die Jugend und Fussballausbildung finanziell zu unterstützen.

 

Neue Trikot-Sätze für die Jugend - gesponsert durch die Firma Eibner & Regnath


Die Fussballabteilung des TSV Freystadt bedankt sich ganz herzlich bei der Firma Eibner & Regnath für das Sponsoring der neuen Trikotsätze an die Jugendmannschaften (B-, C- und E-Jugend).

 

Eibner und Regnath ist langjähriger Partner des TSV Freystadt und Premium-Sponsor der 1. Mannschaft (Bezirksliga Mittelfranken Süd).

 

Neuzugänge für die Saison 2019/2020 (Bezirksliga Mittelfranken Süd)

 

Als spielender Co-Trainer wechselt Yasar Kaya vom Landesligisten SC Feucht nach Freystadt, und vom SV Unterferrieden kommt Sven Weiß. Abwehrspieler Yasar Kaya (28), der den neuen Trainer Marco Christ unterstützen wird, absolvierte in den vergangenen zwei Spielzeiten 40 Partien für den SC Feucht in der Landesliga Nordost. Davor war er ein Jahr beim SV Seligenporten im Einsatz.

 

Der 22-jährige Mittelfeldspieler Sven Weiß spielte seit 2016 mit Unterferrieden in der Kreisklasse. Der TSV Freystadt ist nun weiterhin auf der Suche nach einem Verteidiger und einem Stürmer.

 

Bild: Michael Zeh

 

Neuer Trikotsatz - gesponsort durch die Brauerei Pyraser

 

Als langjähriger Partner des TSV Freystadt hat die Brauerei Pyraser der 1. Mannschaft einen neuen Trikotssatz gesponsort. Harald Schuster überreichte als Vertreter der Brauerei Pyraser am 18.05.2019 vor dem Spiel gegen Dittenheim offiziel die neue Ausstattung im Beisein der Abteilungsleitung des TSV Freystadt sowie des scheidenden Trainers Jürgen Schmid.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich im Namen der Spieler sowie aller Mitglieder der Fussball-Abteilung des TSV Freystadt

 

 

 

Neue Trainings-Ausstattung für die TSV-Jugend

 

Die Fussball-Abteilungsleitung des TSV Freystadt bedankt sich herzlich bei allen Sponsoren für die neue Ausstattung unserer Jugend-Abteilungen mit Trainingsanzügen.

 

Die Junioren sind in unserem Verein mit zahlreichen Mannschaften vertreten. Von A bis G sind diese Teams nicht nur die Zukunft des Vereins, sondern auch des Fussballsports.

 

Neue LED-Fluchtlichtanlage finanziert durch Fördermittel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Seit einigen Monaten ist die neue LED-Fluchtlichtanlage am Trainingsgelände des TSV Freystadt im Einsatz. Finanziert wird diese Anlage u.a. durch ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz sowie nukleare Sicherheit (BMU) im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative.

 

Klimaschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die das Mitwirken aller in den unterschiedlichsten Bereichen erfordert. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) fördert und initiiert das Bundesumweltministerium Klimaschutzprojekte in ganz Deutschland. Seit der Initiierung der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums im Jahr 2008 wurden bis Ende 2018 mehr als 28.750 Projekte mit einem Fördervolumen von rund 905 Millionen Euro durchgeführt.

 

Der Projektträger Jülich (PtJ) ist ein zentraler Partner im Klimaschutz und setzt seit 2008 im Auftrag des Bundesumweltministeriums zahlreiche Förderprogramme der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) um.

 

Mit der neuen Flutlichtanlage profitieren nicht nur unsere aktiven Mitglieder durch eine verbesserte Ausleuchtung des Spielfelds sondern auch die Umwelt: Die neue Anlage verbraucht nur einen Bruchteil des Stroms im Vergleich zur alten Anlage mit konventionellen Metalldampflampen.

Die Rechnung des TSV Freystadt ist aufgegangen und auch der Ärger über die Aufsplittung des letzten Spieltags der Kreisliga Süd dürfte zumindest etwas verflogen sein: Die Freystädter hatten vor einer Woche bei der Stadtmeisterschaft die zweite Garnitur spielen lassen, um mit der ersten Mannschaft topfit in das Entscheidungsspiel gegen Rednitzhembach gehen zu können. Nun ist der Freystädter Traum von der Bezirksliga doch noch wahr geworden.

Der 1:0-Sieg gegen Rednitzhembach war jedoch ein hartes Stück Arbeit. In der Anfangsphase gab es kaum Höhepunkte und beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld. Die ersten Chancen gehörten dann auf dem Sportgelände der TSG Roth den Rednitzhembachern. Zuerst scheiterte Jelitsch aus guter Position, ehe Torwart Hocke bei dem Schuss vom Aschenbrenner auf dem Posten war. Freystadt war auf der Gegenseite bis auf einen Freistoß am Tor vorbei noch nicht gefährlich. Gerade als der Tabellenzweite der Kreisliga Nord dann besser ins Spiel zu kommen schien, ging Freystadt in Front. Matthias Sessler nahm nach einer Ecke aus 20 Metern Maß und traf flach ins Eck zum 1:0 (32.). Kurz vor der Pause verpasste Moritz Münch das 2:0, als er nach schöner Direktkombination knapp verzog.

Nach ruhigem Beginn entwickelte sich nach der Pause ein offener Schlagabtausch. Rednitzhembach hatte nun einige gute Offensivaktionen, scheiterte aber immer wieder am starken Freystädter Torwart Hocke. So scheiterte Pritschet mit einem Kopfball und auch bei Jelitschs Schuss war der Freystädter Keeper zur Stelle. Am Ende brachte Freystadt das Ergebnis über die Zeit.

TSV Freystadt: Endres Hocke, Peter Bednar, Lukas Dorr, Andreas Stigler, Moritz Münch, Andreas Forster, Michael Ferstl, Mario Forster, Michael Hußendörfer, Martin Engelmann, Matthias Sessler (Markus Forster, Robin Forster, Patrick Meyer).

Tor: 1:0 Patrick Sessler (32.).
Hilpoltsteiner Kurier

Freystadt: 1:0-Sieg im Entscheidungsspiel gegen Rednitzhembach Matthias Sessler erzielt das goldene Tor - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/sport/lokalsport/hilpoltstein/TSV-Freystadt-in-der-Bezirksliga;art1725,3422181#plx1296225832
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Freystadt e.V. 1906 | 2001 - 2018