0:3 Niederlage beim Aufsteiger in Raitersaich (Bezirksliga Mittelfranken Süd)

 

Raitersaich siegt im "Spitzenspiel": Die Gäste waren zu Spielbeginn das agilere Team, ein Tor wollte dem Tabellenführer jedoch nicht gelingen. Danach übernahm Raitersaich das Kommando und ging nach einem schönen Konter über Steinlein und Kusnyarik durch Florian Müller verdient in Führung.

 

Bei dem knappen Vorsprung blieb auch bis zum Seitenwechsel. Die Heimelf war auch nach Wiederanpfiff weiterhin das spielbestimmende Team, es dauerte aber bis zur 79. Spielminute, ehe Dominik Steinlein nach Zuspiel von Grillenberger mit einem platzierten Schuss das 2:0 erzielte. Die Entscheidung durch Spielertrainer Dietmar Kusnyarik fiel durch einen wunderbaren Freistoß in den Torwinkel. Insgesamt war es durch eine geschlossene Mannschaftsleistung ein verdienter Heimsieg für den Aufsteiger, der nach dem Dreier auf den zweiten Platz in der Tabelle vorrückt.

 

Quelle: nordbayern.de (18.08.2019)

Fussballcamp 2019 beim TSV Freystadt

 

Zum zweiten Mal organisierte der Förderverein des TSV Freystadt ein Fußballcamp für Kinder im Alter von 6 - 15 Jahren. Mit 39 Kindern wurde die Teilnehmerzahl aus dem vergangenen Jahr übertroffen. Neben Technik- und Koordinationsübungen konnten interessierte Kinder auch an einem Torwarttraining teilnehmen. Zum krönenden Abschluss feuerten die Eltern ihre Kinder bei den Finalspielen der Mini-Champions League an.

 

Wir möchten uns herzlich bei den Trainer Helmut Wild, Uli Schneider, Tobi Meyer, Wolfgang Möges, Christian Dittenhofer, bei den Organisatoren des Fördervereins, allen voran Peter Gerngroß, allen Helfern und Unterstützern für das gelungene Fußballcamp bedanken.

 

Freystadt holt das Triple (Stadtmeisterschaft Jugend)

 

Am Sonntag, den 07.07. holten sowohl die G- als auch die F- und E-Jugend den Stadtmeistertitel nach Freystadt und machten somit das Triple perfekt.

 

Die G-Jugend startete mit einem klaren Sieg gegen den Gastgeber SV Forchheim/Sulzkirchen und konnte das Spiel mit 7:2 für sich entscheiden. Das zweite Spiel gegen den TSV Mörsdorf wurde zwischenzeitlich noch etwas eng, endete aber mit einem verdienten 7:5 Erfolg für unsere Jüngsten. Das letzte Spiel gegen Möning wurde klar mit 8:0 gewonnen. Mit 22:7 Toren (11 Max Silberhorn, 10 Anton Harrer, 1 Valentin Herrler) durften die Kinder ihre Pokale in den Himmel strecken. 4:2 war der Endstand im ersten Spiel der F-Jugend im Duell mit SV Forchheim/Sulzkirchen. Mit 8:1 und somit deutlich klarer konnte die Partie gegen Burggriesbach gewonnen werden. Nun kam das mit Spannung erwartete „Endspiel“ gegen den TSV Mörsdorf. In einem anfangs engen Spiel wurde die Überlegenheit unserer Mannschaft aber zusehends größer und endete mit einem klaren 6:0 Erfolg.

 

Mit ebenfalls 9 Punkten bei einem Torverhältnis von 18:3 kürte sich auch unsere F-Jugend zum Sieger. (6 Daniel Freidl, 4 Colin Dittenhofer, 4 Michael Freidl, 2 Malik Outs, 1 Christoph Pölleth, 1 Luca Meyer)

 

Parrallel zur F-Jugend kämpfte die E-Jugend um den begehrten Titel. Mit einem 7:2 Auftaktsieg gegen den Gastgeber kam auch die E-Jugend sehr gut ins Turnier. Einen knappen 1:0 Sieg durch den goldenen Treffer von Jona Brandl folgte im letzten und mehr als packendem Spiel ein 0:0. Somit wurde mit 7 Punkten und 8:2 Toren das Triple perfekt gemacht und mit mit einem Autokorso durch die Stadt ausgelassen gefeiert. Torschützen (2 Fabian Silberhorn, 2 Jonathan Mößler, 2 Jona Brandl, 1 Timo Schmitt, 1 Julian Brandl)

 

Neuzugänge für die Saison 2019/2020 (Bezirksliga Mittelfranken Süd)

 

Als spielender Co-Trainer wechselt Yasar Kaya vom Landesligisten SC Feucht nach Freystadt, und vom SV Unterferrieden kommt Sven Weiß. Abwehrspieler Yasar Kaya (28), der den neuen Trainer Marco Christ unterstützen wird, absolvierte in den vergangenen zwei Spielzeiten 40 Partien für den SC Feucht in der Landesliga Nordost. Davor war er ein Jahr beim SV Seligenporten im Einsatz.

 

Der 22-jährige Mittelfeldspieler Sven Weiß spielte seit 2016 mit Unterferrieden in der Kreisklasse. Der TSV Freystadt ist nun weiterhin auf der Suche nach einem Verteidiger und einem Stürmer.

 

Bild: Michael Zeh

 

Niederlage zum Saisonfinale 2018/2019 (Bezirksliga Mittelfranken Süd)

 

Die ersten Minuten gegen Dittenheim verliefen ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich nennenswerte Vorteile erspielen. Dittenheim verlor den Ball am eigenen Strafraum, und nach einem kurzen Querpass schoss Nico Seitz flach und platziert zur Führung für die Heimelf ein.

 

Der Ausgleich für die Gäste resultierte aus einem Konter. Walczyk spielte einen Steilpass auf Thomas Selz und der netzte in Torjägermanier ein. Kurz darauf schon der Führungstreffer für die Gäste. Selz legte frei vor Torwart Kienlein uneigennützig quer und Rene Prosiegel brauchte nur in das leere Tor einzuschieben.

 

Nach der Pause war Dittenheim das torgefährlichere Team und Selz erzielte nach Vorarbeit von Nebert seinen zweiten Treffer. Kurz darauf erhöhte Lars Walczyk für die Gäste, nach einer gelungen Kombination mit Selz. Matthias Sessler verkürzte mit einem Kunstschuss kurz vor dem Schlusspfiff zum 2:4.

 

Quelle: nordbayern.de (18.05.2019)

 

Bilder vom letzten Spieltag der Saison:

 

Neuer Trikotsatz - gesponsort durch die Brauerei Pyraser

 

Als langjähriger Partner des TSV Freystadt hat die Brauerei Pyraser der 1. Mannschaft einen neuen Trikotssatz gesponsort. Harald Schuster überreichte als Vertreter der Brauerei Pyraser am 18.05.2019 vor dem Spiel gegen Dittenheim offiziel die neue Ausstattung im Beisein der Abteilungsleitung des TSV Freystadt sowie des scheidenden Trainers Jürgen Schmid.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich im Namen der Spieler sowie aller Mitglieder der Fussball-Abteilung des TSV Freystadt

 

 

 

Neue Trainings-Ausstattung für die TSV-Jugend

 

Die Fussball-Abteilungsleitung des TSV Freystadt bedankt sich herzlich bei allen Sponsoren für die neue Ausstattung unserer Jugend-Abteilungen mit Trainingsanzügen.

 

Die Junioren sind in unserem Verein mit zahlreichen Mannschaften vertreten. Von A bis G sind diese Teams nicht nur die Zukunft des Vereins, sondern auch des Fussballsports.

 

Neue LED-Fluchtlichtanlage finanziert durch Fördermittel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Seit einigen Monaten ist die neue LED-Fluchtlichtanlage am Trainingsgelände des TSV Freystadt im Einsatz. Finanziert wird diese Anlage u.a. durch ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz sowie nukleare Sicherheit (BMU) im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative.

 

Klimaschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die das Mitwirken aller in den unterschiedlichsten Bereichen erfordert. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) fördert und initiiert das Bundesumweltministerium Klimaschutzprojekte in ganz Deutschland. Seit der Initiierung der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums im Jahr 2008 wurden bis Ende 2018 mehr als 28.750 Projekte mit einem Fördervolumen von rund 905 Millionen Euro durchgeführt.

 

Der Projektträger Jülich (PtJ) ist ein zentraler Partner im Klimaschutz und setzt seit 2008 im Auftrag des Bundesumweltministeriums zahlreiche Förderprogramme der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) um.

 

Mit der neuen Flutlichtanlage profitieren nicht nur unsere aktiven Mitglieder durch eine verbesserte Ausleuchtung des Spielfelds sondern auch die Umwelt: Die neue Anlage verbraucht nur einen Bruchteil des Stroms im Vergleich zur alten Anlage mit konventionellen Metalldampflampen.

E-Jugend des TSV Freystadt erreicht bei der Hallenendrunde den 6. Platz

 

Die E-Jugend belegte letzten Sonntag, 24.02.2019 bei der Hallenendrunde in Weißenburg den 6. Platz.

 

Das Eröffnungsspiel gegen den FSV Berngau wurde mit einem 1:1 Unentschieden beendet. Bis zur letzten Minute führte man 1:0 und musste durch eine Unkonzentriertheit bei einer Ecke den Ausgleich hinnehmen. Im Spiel zwei gegen die JFG Wendelstein trennte man sich 0:0. Um ins Halbfinale einzuziehen hätte man den späteren Turniersieger TSV Feucht im letzten Gruppenspiel besiegen müssen. Lange konnte man die Null halten und hatte auch die eine Möglichkeit zur Führung. Feucht nutze eine ihrer Chancen und erzielte den 1:0 Siegtreffer.

 

Mit zwei Unentschieden und einer Niederlage erreichte man das Spiel um Platz 5. In der Gruppe B wurde der TV Hilpoltstein Dritter. Im Platzierungsspiel hielt man gut mit, aber mit der Zeit merkte man den Spielern an, dass die Vorrunde doch viel Kraft gekostet hat. Nachdem Hilpoltstein das 1:0 erzielte hatte man nichts mehr dagegenzusetzen und kassierte eine Minute vor Schluss noch das 0:2.

 

Damit belegte die E-Jugend einen sehr guten 6. Platz bei der Hallenkreismeisterschaft, an der 83 Mannschaften teilgenommen haben.

 

Spiele:

 

TSV Freystadt – FSV Berngau 1:1 (Tor: Jonathan Mößler)

TSV Freystadt – JFG Wendelstein 0:0

TSV Feucht – TSV Freystadt 1:0

TSV Freystadt – TV Hilpoltstein 0:2

 

Platzierungen:

  1. TSV Feucht
  2. TSV Berching
  3. TSV Weißenburg
  4. JFG Wendelstein
  5. TV Hilpoltstein
  6. TSV Freystadt
  7. FSV Berngau
  8. TV Eckersmühlen

Marco Christ wird neuer Trainer beim TSV Freystadt

 

 

Knapp drei Wochen nach dem uns Jürgen Schmid mitgeteilt hat, dass er kommende Saison nicht mehr Trainer in Freystadt sein werde, kann die Fußballabteilung Vollzug melden.

 

Auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger war man sich schnell einig, auf einen ehemaligen Weggefährten von Jürgen zu setzen. Mit reichlich Erfahrung im Fussballgeschäft, einen Typen der gut zur Mannschaft passt und seinem Wohnsitz in Freystadt war er der Wunschkandidat der Fußballabteilung. Marco Christ wird somit ab Sommer der Cheftrainer der Freystädter Fußballer. Beide kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit beim SC Feucht. Wir freuen uns, dich bei uns willkommen zu heißen.

 

Für Jürgen und seiner Mannschaft wünschen wir uns eine gute Rückrunde, den Klassenerhalt und wenig Verletzungen.
Marco, Dir dann viel Erfolg ab der neuen Saison.

 

04.02.2018

Wandertag in Freystadt - AH nicht zu stoppen!

 

Traditionell nahmen die A-Senioren des TSV FREYSTADT am IVV-Wandertag teil! Mit 16 Teilnehmern trotzten sie dem Wetter und stellten wieder mal die größte Gruppe aus dem Stadtgebiet Freystadt!

 

Im Dauerschneefall ging es los Richtung Naturbad Freystadt, weiter über Kiesenhof nach Thannhausen. Im dortigen Feuerwehrhaus konnte man sich bei Wiener, Weißwürsten und Kaltgetränken wieder stärken, bevor es über Flurstraßen, vorbei am Gedenkstein der Wanderer (Foto) wieder Richtung Ziel, der Mehrzweckhalle in Freystadt ging. Insgsamt waren am Ende des Tages 10 km bewältigt, was der ein oder andere bereits als Vorbereitung auf die neue Saison für sich beanspruchte.

 

Immer weiter TSV!

E-Sports Turnier für die Jugend im Sportheim des TSV Freystadt

 

Am Samstag, 05.01.2019 richtete der Förderverein des TSV Freystadt ein PlayStation-Turnier im Sportheim des TSV 1906 Freystadt e.V. aus.

 

Neben spannenden Duellen kam auch der Spaß nicht zu kurz.

 

Organisert wurde das etwas andere Fussball-Turnier von Martin Blank, Markus Wittmann, Wolfgang Freidl, Christian Dittenhofer, Martin Harrer und Peter Gerngroß.

 

 

Förderverein Fußball (TSV Freystadt)

 

Der Förderverein unterstützt mit einer Spende in Höhe von 1.000,00 € die neue LED-Flutlichtanlage am C-Platz (Trainingsplatz) des TSV Freystadt.

 

Die Flutlichtanlage wurde nach über 30 Jahren erneuert und ist seit 05. Oktober 2018 in Betrieb.

 

Am 07. November 2018 wurde die Spende an den Abteilungsleiter Guido Kühnlein und den Kassier Werner Breinl im Sportheim Freystadt übergeben.

 

Wir leben Rot-Weiße-Leidenschaft!

Neues LED-Flutlicht (6-Mast-Anlage) geht in Betrieb

 

Über 30 Jahre hat die bestehende Flutlichtanlage am C-Platz (Trainingsplatz) des TSV Freystadt schon gedient. Am 05.10.2018 war es soweit - die Anlage ging in Betrieb.

 

Mit den Roharbeiten zur Erweiterung der 4-Mast-Anlage auf eine neue 6-Mast-Anlage sowie Umstellung der Beleuchtung von konventionellen Metalldampflampen auf ein zeitgemäßes LED-Flutlichtsystem wurde im September begonnen. Zuvor gab es eine umfangreiche Ausschreibung, wobei die Entscheidung auf einen spezialisierten Hersteller aus dem norddeutschen Raum entfiel.

 

Einige Mitglieder und auch Spieler des TSV Freystadt haben in Eigenregie die Fundamente für die zusätzlichen Masten gesetzt und diese mit Hilfe der FFW Freystadt Ende September aufgestellt.

 

Nicht zuletzt aufgrund der neuen LED-Technologie sowie Erweiterung der Anlage auf sechs Masten wird künftig eine verbesserte Ausleuchtung des Spielfeldes möglich sein (einschließlich Dimmung und andere Funktionen). Ein wesentliches Argument für die Entscheidung des TSV-Freystadt war aber auch eine Reduktion der Energiekosten.

Die Rechnung des TSV Freystadt ist aufgegangen und auch der Ärger über die Aufsplittung des letzten Spieltags der Kreisliga Süd dürfte zumindest etwas verflogen sein: Die Freystädter hatten vor einer Woche bei der Stadtmeisterschaft die zweite Garnitur spielen lassen, um mit der ersten Mannschaft topfit in das Entscheidungsspiel gegen Rednitzhembach gehen zu können. Nun ist der Freystädter Traum von der Bezirksliga doch noch wahr geworden.

Der 1:0-Sieg gegen Rednitzhembach war jedoch ein hartes Stück Arbeit. In der Anfangsphase gab es kaum Höhepunkte und beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld. Die ersten Chancen gehörten dann auf dem Sportgelände der TSG Roth den Rednitzhembachern. Zuerst scheiterte Jelitsch aus guter Position, ehe Torwart Hocke bei dem Schuss vom Aschenbrenner auf dem Posten war. Freystadt war auf der Gegenseite bis auf einen Freistoß am Tor vorbei noch nicht gefährlich. Gerade als der Tabellenzweite der Kreisliga Nord dann besser ins Spiel zu kommen schien, ging Freystadt in Front. Matthias Sessler nahm nach einer Ecke aus 20 Metern Maß und traf flach ins Eck zum 1:0 (32.). Kurz vor der Pause verpasste Moritz Münch das 2:0, als er nach schöner Direktkombination knapp verzog.

Nach ruhigem Beginn entwickelte sich nach der Pause ein offener Schlagabtausch. Rednitzhembach hatte nun einige gute Offensivaktionen, scheiterte aber immer wieder am starken Freystädter Torwart Hocke. So scheiterte Pritschet mit einem Kopfball und auch bei Jelitschs Schuss war der Freystädter Keeper zur Stelle. Am Ende brachte Freystadt das Ergebnis über die Zeit.

TSV Freystadt: Endres Hocke, Peter Bednar, Lukas Dorr, Andreas Stigler, Moritz Münch, Andreas Forster, Michael Ferstl, Mario Forster, Michael Hußendörfer, Martin Engelmann, Matthias Sessler (Markus Forster, Robin Forster, Patrick Meyer).

Tor: 1:0 Patrick Sessler (32.).
Hilpoltsteiner Kurier

Freystadt: 1:0-Sieg im Entscheidungsspiel gegen Rednitzhembach Matthias Sessler erzielt das goldene Tor - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/sport/lokalsport/hilpoltstein/TSV-Freystadt-in-der-Bezirksliga;art1725,3422181#plx1296225832
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Freystadt e.V. 1906 | 2001 - 2018